Gottesdienste und Feiern

Gottesdienst kann zweierlei bedeuten: Gott dient uns Menschen und wir Menschen dienen Gott. Wenn Christen Gottesdienst feiern, steht das Erste im Vordergrund: Gott dient uns.

In der Predigt und in der Schriftlesung hören Christen auf das Leben schaffende Wort Gottes. Beim Feiern des Abendmahls erfahren sie seine Nähe. Die Gemeinde antwortet Gott darauf im Gebet und mit Liedern. Christen antworten Gott aber nicht nur im Gottesdienst, sondern mit ihrem ganzen Leben. Zu diesem "Gottesdienst im Alltag" soll der Gottesdienst am Sonntag ermutigen.

Mit diesem Wort werden wir eingeladen, unseren Alltag zu unterbrechen, Atem zu holen, mit Gott zu reden und uns durch sein kritisches Wort anregen zu lassen.

Der Gottesdienst ist ein Ort, Trost zu suchen, zu singen und zu spielen, aber auch zu klagen. Wenn wir Brot und Wein teilen, begegnen wir einander und nehmen uns als Teil einer großen Gemeinschaft weltweit und durch die Jahrhunderte wahr. Gestärkt durch diese Erfahrung und die Perspektiven, die Gott uns eröffnet, können wir neue Wege einschlagen.

Darum feiern Christen den Glauben, die Liebe und die Hoffnung für sich selbst und für alle Menschen.

Unsere Gottesdienste finden in der Regel statt

  • um 10.00 Uhr in der Kirche zum Heiligen Kreuz

Außerdem gibt es besondere Gottesdienste wie: