Aktueller Stand der Maßnahmen

Hier berichten wir laufend über den aktuellen Stand unserer Maßnahmen zu unserem Umweltprogramm 2014 bis 2018. Wir berichten über begonnene Maßnahmen, laufende Aktivitäten und auch über abgeschlossene Maßnahmen.

zu 1: Wir gehen bewusst mit unseren Ressourcen um

Ziel 1: CO2-Ausstoß gegenüber 2013 um weitere 5% reduzieren

1. Wir führen das Grüne Online-Datenkonto ein und erfassen alle Zähler monatlich (Renate und Richard)

  • 21.06.2014 - Renate und Richard besuchen eine Schulung um die Bedienung zu erlernen
  • 02.01.2015 - Seit Anfang 2015 werden alle Zähler monatlich im Datenkonto erfasst
  • 22.02.2015 - die Zähler für 2013 und 2014 wurden rückwirkend erfasst.
  • 15.01.2016 - die Zähler für 2015 sind komplett erfasst
  • 08.05.2016 - Der Energiebericht, der Kennzahlenbericht und die Kennzahlentabelle für 2013-2015 sind fertig
  • 20.02.2017 - Der Energiebericht ist fertig

2. Wir werten die Verbräuche monatlich aus und besprechen diese regelmässig in der Umweltteam-Sitzung (Richard)

  • 31.01.2014 - seit Jahresanfang werden die Zähler regelmässig am letzten des Monats abgelesen
  • 03.06.2014 - beim Stromverbrauch im Gemeindehaus stellen wir fest dass die elektrische Zusatzheizung offensichtlich zu oft einspringt
  • 08.05.2016 - Der Verbrauch der Zusatzheizung ist wieder im Rahmen
  • 20.02.2017 - Der Wärmeverbrauch im GH war 2016 sehr ; eine Folge der Baumaßnahmen.

Ziel 2: Wärmeenergiebedarf für das Gemeindehaus gegenüber 2013 um 5 % reduzieren

3. Wir bauen den Eingangsbereich und Windfang um.

  • 20.05.2014 - Der Bauausschuss präsentiert den aktuellen Stand der Planungen im KGR. Dieser verschiebt die Maßnahme ins nächste Jahr und fordert den Bauauschuss auf, eine kostengünstigere Lösung zu suchen.
  • 03.11.2014 - Es liegt jetzt eine kostengünstigere und ressourcenschonende neue Planung vor. 
  • 05.12.2014 - Der Bauantrag liegt jetzt vor
  • 20.02.2015 - Der Finanzierungsplan ist in Arbeit.
  • 08.06.2015 - Wir hoffen auf eine Genehmigung bis Anfang August.
  • 08.06.2015 - Der Bauantrag wurde bei der Gemeinde eingereicht.
  • 29.08.2015 - Mit dem Abriss des alten Vordachs beginnt der Umbau
  • 24.04.2016 - Wir feiern die Einweihung des neuen Eingangsbereichs
  •                      Damit ist das Projekt abgeschlossen

4. Wir isolieren die Außenwand und Decke im oberen Jugendraum.

5. Wir isolieren die Decke zum Dach oder das Dach um den Wärmeverlust nach oben zu minimieren.

  • 15.08.2016 - Im Zuge des Projekts "LED-Beleuchtung" wurde die alte Glaswolle entfernt.
  • 10.01.2017 - Die Decke über den Sälen wurde neu isoliert.                    

Ziel 3: Nutzstromverbrauch im Gemeindehaus um 10% gegenüber 2013 reduzieren

6. Wir stellen die Beleuchtung in den Sälen auf LED-Technik um.

  • 14.10.2014 - Ein Beleuchtungskonzept mit 38 LED-Lampen und zentraler Beleuchtungssteuerung wird im Bauausschuß vorgestellt.
  • 13.02.2015 - Für das Projekt haben wir uns im Rahmen der Aktion "KirchengemeindeN! Nachhaltig handeln - Schöpfung bewahren" beworben.
  • 05.06.2015 - Wir gewinnen einen Anerkennungspreis, der mit 1000 € dotiert ist.
  • 16.05.2016 - Das Beleuchtunkonzept für die beiden Säle steht im Wesentlichen.
  • 10.06.2016 - Das Projekt ist vom KGR beschlossen worden; es oll in den Sommerferien umgesetzt werden.
  • 10.09.2016 - Die Beleuchtung uist umgestellt. Das Projekt ist abgeschlossen.

7. Wir stellen die Beleuchtung in den Jugendräumen auf LED-Technik um

  • 14.10.2014 - Im Rahmen des Beleuchtungskonzepts für die Säle wurde auch hierfür ein Konzept entwickelt.
  • 28.11.2015 - In den Herbstferien wurde das Projekt für den großen Jugendraum umgesetzt, dabei wurden auch die beiden Flure mit LED-Lampen versehen.

8. Wir ersetzen, wo immer es möglich ist, defekte Glühbirnen durch LED-Leuchtmittel.

  • 15.03.2016 - Im Eingangsfoyer wurden die beiden Deckenlampen auf LED umgestellt.

9. Bei Neuanschaffung / Ersatzbeschaffung ersetzen wir den Gefrierschrank durch ein Gerät der höchsten Energieeffizienzklasse.

  • 03.11.2014 - der Gefrierschrank wurde gegen ein A+++ - Gerät ersetzt

10. Wir optimieren die Anordnung der Lichtschalter im Eingangsbereich des Gemeindehauses, damit immer nur so viel Beleuchtung eingeschaltet wird, wie notwendig.

  • 14.10.2014 - Mit dem Umbau des Eingangsbereichs und der neuen Beleuchtung in den Sälen wird die Voraussetzung für eine zentrale Beleuchtugnsteuerung geschaffen.
  • 24.04.2016 - Mit dem Umbau des Eingangsbereichs wurde auch Zug um Zug die Beleuchtungsteuerung auf KNX umgestellt und optimiert.

Ziel 4: Wasserverbrauch auf dem niedrigen Niveau halten

11. Wir beobachten den Wasserverbrauch monatlich und ergreifen geeignete Maßnahmen wenn der Verbrauch steigen sollte. (Richard)

  • 03.06.2014 - der Wasserverbrauch liegt bisher im Durchschnitt des Vorjahrs
  • 03.11.2014 - der Wasserhahn in der Kirche war mehrmals nicht ganz geschlossen. Wir haben die Armatur ersetzt.
  • 31.12.2015 - der Wasserverbrauch ist jetzt wieder auf niedrigem Niveau
  • 31.12.2016 - der Wasserverbrauch im GH betrug nur 60% ggü. 2015; in der Kirche 96%.

Ziel 5: Papierverbrauch auf niedrigem Niveau halten

 12. Wir erfassen den Papierverbrauch genauer (z.B. anhand der Zähler an den Druckern)

Ziel 6: Müllaufkommen niedrig halten und genauer erfassen

13. Wir erfassen das Müllaufkommen detailliert bei jeder Leerung und beobachten das monatlich.

  • 16.05.2016 - durch die Baumaßnahmen seit August 2014 wurde sehr viel Müll über die Restmülltonne entsorgt, deshalb wird bisher auf die detaillierte Erfassung verzichtet.

14. Wir ergreifen geeignete Maßnahmen, wenn das Müllaufkommen steigen sollte.

Neue Maßnahmen:

A: Wir stellen den Geschirrspülmaschinenreiniger auf ein umweltfreundliches, chlorfreies Produkt um

  • 02.07.2014 - Bei der Revalidierung hat uns Herr Hartmann diesen Tipp gegeben
  • 05.07.2014 - Wir fragen beim Grünen Gockel Untertürkheim nach Erfahrungen
  • 16.07.2014 - Es gibt dort positive Erfahrungen, wir beschaffen das gleiche Mittel zum Test
  • März 2015 - Das Mittel kann nicht eingesetzt werden, da nicht sichergestellt werden kann, dass nicht herkömmliche Mittel zusätzlich eingesetzt werden, was zu gravierenden Schäden führen könnte.
  • Mai 2015 - Wir stellen das Projekt zurück, bis eine neue Geschirrspülmaschine angeschafft werdenb muss, die dann einen  innenliegendem Spülmitteltank haben wird. 

C: An der Kirche soll eine Schmetterlingswiese eingerichtet werden.

  • 24.02.2016 - Joachim stellt seine Idee "Schmetterlingswiese" vor
  • 05.03.2016 - Ortsbesichtigung bei der Kirche.
  • 23.04.2016 - Die Materialliste liegt vor. Kosten müssen reduziert werden.
  • 15.12.2016 - Für das Vorhaben wurde ein Baubuch erstellt und die Baumaßnahme beantragt.

zu 2: Wir erleben Umweltschutz mit den Kindern

15. Wir führen weiterhin eine Apfelsaftaktion mit der Grundschule oder einem Kindergarten durch

  • 09.10.2014 - Die Klassen 1a und 1b der Karl-Ehrmannschule sammelten Äpfel und machten Apfelsaft.

16. Wir organisieren jährlich einen Waldspaziergang mit dem Revierförster

  • am 14.08.2014 war ein Walderlebnistag geplant, der wurde leider nicht ins Kinderprogramm aufgenommen.
  • August 2015 - im Sommerprogramm wurde wieder ein Waldspaziergang angeboten, der jedoch mangels Anmeldungen abgesagt werden musste
  • 05.08.2017 - Ein Walderkundungstag im Rahmen des Sommerfrienprogramms fand statt.

17. Wir organisieren Aktionen im Kindergarten, welche unsere Natur und Umwelt erlebbar machen.

18. Wir bieten eine Eltern AG in der Grundschule an, um z.B. Nistkästen zu bauen.

neu: Wir organisieren einen Naturerlebnistag mit Steinkauz-Beringung

  • 23.06.2016 - ca. 30 Kinder und Erwachsene treffen sich auf der Streuobstwiese mit Herbert Keil zur Steinkauz-Beringung
  • 16.07.2017 - Eine Bienenexkursion zu Imkermeister Haffner in Vaihingen wurde organisiert

zu 3: Wir vernetzen uns und beziehen viele mit ein

19. Wir veröffentlichen drei mal pro Jahr einen Umwelttipp, zusammen mit der Umweltinitiative Nussdorf im Mitteilungsblatt der Gemeinde (Richard und Ingrid)

  • 13.02.2014 - Umwelttipp "Einkaufen regional und saisonal" wird veröffentlicht
  • 19.06.2014 - Umwelttipp "Ein Naturgarten mit heimischen Pflanzen" wird veröffentlicht
  • 11.10.2014 - Umwelttipp "Vögel im Winter richtig füttern" wird veröffentlicht
  • 10.03.2015 - Umwelttipp "Gemüse Hochbeet" wird veröffentllicht
  • 26.06.2016 - Umwelttipp "Coffee-to-go-Becher"

20. Wir vernetzen uns mit weiteren Vereinen (z.B. Kulturverein, Eberdinger Sommertheater etc.)

21. Wir machen einen Informationsabend zum neuen Umweltprogramm und versuchen weitere Mitstreiter zu gewinnen.

  • 30.01.2015 - Der Infomationsabend fand im Gemeindehaus statt

22. Wir halten jährlich einen Schöpfungsgottesdienst ab.

  • 20.07.2014 - der Schöpfungsgottesdienst mit anschließendem Grillen findet am Gemeindehaus statt
  • 12.07.2015 - der diesjährige Schöpfungsgottesdienst stand unter dem Motto Heimat und Fremde, diesmal vegetarischer Imbiss
  • 17.07.2016 - der Schöpfungsgottesdienst fand am Gemeindehaus (Vielfalt ist Leben) statt.

23. Wir organisieren eine Aktion um für interessierte Bürger Wärmebilder zu machen.

24. Wir veranstalten jährlich einen Film- oder Bilderabend oder eine ähnliche öffentlichkeitswirksame Veranstaltung

  • 25.07.2014 - Vortragsabend mit Ralf Knospe zum Thema "Gütesiegel"
  • 30.01.2015 - Vortrag von Thomas Köberle und Barbara Klein über "Rabenvögel in Nussdorf"

zu 4: Wir kommunizieren offen und aktiv

25. Wir berichten drei Mal jährlich im Gemeindebrief über unsere Arbeit

  • 02.04.2014 - Wir berichten wir über das neue Umweltprogramm und veröffentlichen unserem Umweltipp.
  • 03.07.2014 - Die erforgreiche EMAS-Revalidierung und das Kinderprogrojekt "Gestalten mit Naturmaterialien" sowie der Umwelttipp werden veröffentlicht. 
  • 11.10.2014 - Die feierliche Verleihung der EMAS-Urkunde an Erntedank und der neue Umweltbericht sind diesmal die Themen
  • 14.03.2015 - Umwelttipp: Gemüse-Hochbeet
  • 10.07.2015 - Wir berichten über die Verleihung des Anerkennungspreises für nachhaltiges Handeln.
  • 10.07.2016 - Unser Umwelttipp "Coffee-to-go-Becher", sowie der Bericht über die EMAS Aktualisierung und die Steinkauz-Beringung erscheint im Gemeindebrief.
  • 28.08.2017 - Der Umwelttipp "Insektensterben", der Bericht über den Schöpfungsgottesdienst und die Ankündigung "Schmetterlingswiese bei der Kirche" erscheinen im Gemeindebrief

26. Wir veröffentlichen einmal im Jahr einen Grünen Gockel Beitrag im Mitteilungsblatt unter „Kirchliche Nachrichten".

  • 30.06.2016 - Unser Umwelttipp "Coffee-to-go-Becher" erscheint auf Seite 2

27. Wir aktualisieren den Grünen-Gockel-Flyer jährlich

  • 19.06.2014 - der neue Flyer 2014 ist erschienen
  • 12.07.2015 - der Flyer wurde wieder aktualisiert
  • 10.07.2016 - der Flyer wurde wieder aktualisiert
  • 15.06.2017 - der Flyer wurde wieder aktualisiert

28. Wir halten unsere Homepage stets aktuell und berichten regelmässig über den Stand der Maßnahmen

  • 01.06.2014 - das neue Umweltprogramm ist jetzt Online
  • 09.06.2014 - unter durchgeführte Aktionen berichten wir vom Kinderprojekt "Gestalten mit Naturmaterialien"
  • 09.06.2014 - der aktuelle Stand der Maßnahmen enthält jetzt nur noch Maßnahmen ab 2014
  • 19.06.2014 - der Umwelttipp 2014/2 und der neues Flyer sind verfügbar
  • 12.10.2014 - der Umwelttipp 2014/3 "Vögel richtig füttern" ist online
  • 22.02.2014 - der aktuelle Stand der Maßnahmen wurde aktualisiert
  • 14.03.2015 - der Umwelttipp 2015/01 "Ein Gemüse-Hochbeet anlegen - So gelingt es!" ist online
  • 12.07.2015 - der neue Flyer 2015 ist online
  • 16.05.2016 - Der Beitrag im Kirchenfernsehen ist unter "durchgeführte Aktionen" zu sehen.
  • 30.06.2016 - Der Umwelttipp und die Steinkauz-Beringung sind online
  • 10.07.2016 - Der neue Flyer steht zum Download bereit
  • 31.12.2016 - Die durchgeführten Maßnahmen wurden sktualisiert
  • 20.02.2017 - Durchgeführte Maßnahmen aktualisiert. Insbesondere Energiedaten.
  • 11.07.2017 - Umwelttipp 2017/1 veröffentlicht; durchgeführte Maßnahmen aktualisiert
  • 22.07.2017 - Durchgeführte Aktionen aktualiisiert "Grüner Gockel triff Honigbiene"

Neue Maßnahmen

B: Wir wirken in einem Beitrag zum Grünen Gockel im Kirchenfernsehen mit.

  • 23.03.2016 - Die Fernsehaufnahmen finden im Gemeindehaus und bei der Kirche statt
  • 06.04.2016 - Der Beitrag wird im Kirchenfernsehen veröffentlicht
  • 16.05.2016 - Wir verlinken den Beitrag unter "durchgeführte Aktionen"

C: Wir berichten in der Presse über unsere Arbeit

  • 20.07.2017 - VKZ berichtet über "Vielfalt ist Leben - Schöpfungsgottesdienst in Nussdorf"
  • 22.07.2017 - VKZ berichtet über "Grüner Gockel trifft Honigbiene"